Willkommen bei Surfen Frankreich. Bei uns findet ihr Informationen rund ums Surfen und Wellenreiten in Frankreich!

image1 image1 image1

Surfen Frankreich

Surfen Frankreich versucht Euch umfangreich über das Surfen, Wellenreiten und SUPen in Frankreich zu informieren. Wenn bei Euch also die nächste Surfreise nach Frankreich ansteht und ihr Information zum Surfen in Frankreich sucht, dann seid Ihr bei uns genau richtig. Wenn ihr Vorschläge zur Erweiterung der Inhalte auf Surfen Frankreich habt, schickt uns diese gerne zu, wenn sie passend sind, veröffentlichen wir sie gerne auf unserer Website Surfen Frankreich.

Wir wünschen Euch viel Spass beim Durchstöbern der Surfen Frankreich Website, stay tuned und rockt die französischen Wellen!

Französische Meisterschaften im Wellenreiten in Anglet

Derzeit finden in Anglet die französischen Meisterschaften im Wellenreiten statt. Vom 27. Oktober bis zum 3. November könnt Ihr die französischen Topsurfer am Strand von Anglet beobachten. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Website.

Französische Meisterschaften im Wellenreiten

Surfen in Frankreich - ein Lebensgefühl!

Wer nach Frankreich zum Surfen oder Wellenreiten kommt, tut dies vermutlich nicht nur, um von morgens bis abends auf seinem Surfbrett im Lineup zu sitzen und die besten Wellen zu surfen, sondern auch um die kulturelle Seite des Landes mitzuerleben. Surfen in Frankreich sollte mehr als ein reiner Surfurlaub sein, in dem es sich nur ums Wellenreiten dreht. Besucht man den Südwesten des Landes mit seiner atemberaubenden Cote Basque, ist es gar eine Pflicht den Wellen in Frankreich kurzfristig den Rücken zu kehren und das Hinterland zu erkunden.Der Hafen von Biarritz in Südfrankreich ist immer einen Spaziergang wert

Surfen Frankreich empfiehlt Euch nebem dem Surfen, besonders Städtetouren durch Biarritz, Bayonne, St. Jean de Luz, Hendaye und das in Spanien liegende San Sebastian. Das bunte Nachtleben, die verführerischen Restaurants mit regionalen Spezialitäten und hervorragenden Weinen oder auch die wunderschönen Altstadtassen der pitoresken Badeorte werden Euch das französische Lebensgefühl "Le Savoir Vivre" näher bringen.

Wenn Ihr Eueren Surfurlaub in Frankreich plant, denkt nicht nur an die Surfspots, wo und wann die besten Wellen zum Surfen in Frankreich zu finden sind, sondern bedenkt auch das Alternativprogramm. Wer Vielfalt sucht, wird speziell im Baskenland fündig.

CÔTE DES BASQUES in BIARRITZ

Côte Des Basque - welch ein legendärer Name! An diesem Surfspot in Biarritz befindet sich die Geburtsstätte des Surfens in Frankreich. Vor über 50 Jahren entstand hier die erste Surfszene Europas

Surfen in Frankreich ist beliebtUnd auch noch heute ist der geschichtsträchtige Ort einer der beliebtesten Surfspots im Baskenland. Besonders bei Longboardern ist die vom Nordwind geschützte Welle am oberen, nördlichen Ende der weiten Bucht besonders beliebt. Ein Peak befindet sich gleich neben dem Channel unter der Uferpromenade und ein weiterer nur wenige Paddelzüge weiter Richtung Süden. Die langgestreckte Côte Des Basques bietet aber noch reichlich mehr Peaks, so dass hier auch im Sommer jeder fündig werden sollte.

Zum Einstieg eignet sich besonders gut die kleine Steintreppe am nördlichen Ende des Spots. Ist der Swell nicht zu groß, kommt man hier auch heilen Fußes wieder aus dem Wasser. Das ist bei großen Wellen nicht unbedingt gewährleistet, denn der Lowtide-Spot verwandelt sich mit auflaufendem Wasser in ein meist wellenloses Becken zur Hightide. Spätestens wenn man bei großem Swell den Strand nicht mehr sehen kann, sollte man langsam daran denken, das Wasser zu verlassen, denn die Wellen brechen dann auf die Wellenbrecher an der Strandpromenade und es ist nicht immer leicht, genau den Treppenaufgang zu treffen. 

Die Cote des Basques mit Pyrenäen-PanoramaIm Sommer und bei wenig Swell ist dieser in Frankreich sehr bekannte Spot hervorragend fürs Surfen Lernen von Einsteigern geeignet, bei überkopf-hohen Bedingungen haben die Wellen dann allerdings ganz schön Kraft. Wenn die Surfspots von Anglet oder der Grand Plage von Biarritz während der Herbst- und Winterstürme unsurfbar werden, findet sich in der nördlichen Ecke der Côte Des Basques noch eine wunderschöne, von Wind- und Swell geschützte Alternative zum Surfen.

Einige Surfschulen haben an der Uferpromenade ihre Zelte aufgeschlagen, so dass man im Wasser kaum jemals allein sein wird. Die Parkmöglichkeiten sind besonders im Sommer stark begrenzt. Ein Parkplatz oberhalb der Küste, von dem aus man über eine lange, gut ausgebaute Treppe den Strand erreicht, bietet Ausweichmöglichkeiten.

Der Spot Côte des Basques gehört zu den schönsten Surfspots in Frankreich, vor allem weil man von der Uferpromenade aus wunderbare Fotos von den Surfern schießen kann. Im Hintergrund bietet sich dem Fotografen ein berauschendes Pyrenäen-Panorama.

GRAND PLAGE BIARRITZ

Surfen mitten in der Stadt oder gar nachts? Das ist in Biarritz kein Problem. Der Surfspot "Grand Plage" ist der Citybreak der mondänen Kur- und Kulturstadt und aufgrund seiner zentralen Lage zu jeder Tageszeit belebt.

Im Sommer ist es am Grand Plage richtig voll, denn nicht nur Long- und Shortboarder, sondern auch Schnorchler, Schwimmer und Luftmatratzen-Surfer geben sich hier das Stelldichein. Da sollte man schon gut aufpassen, dass es nicht zu Karambolagen kommt.City- oder Nightsurfing in Biarritz

Der Strand zeichnet sich durch seine nach Süden hin vorgelagerten, imposanten Felsen aus, die ihn nicht nur optisch prägen, sondern auch dafür sorgen, dass sich hier gute Sandbänke formen und eine Windabdeckung gegen Süd/Südost vorhanden ist. 

Die Bedingungen am Grand Plage können sich schnell verändern. Mal bietet er hervorragende Peaks, mal zeigt sich der Surfspot leider closeout. Bei Hightide kann es vorkommen, dass der Strand unsurfbar wird, da die Wellen nur noch direkt auf den Strand brechen. Generell aber bietet der Grand Plage auch dann noch gute Wellen, wenn die Strände von Anglet zu viel Swell abbekommen, denn der Strand wird vom Norden her durch den leuchtturmbesetzten "Pointe St. Martin" abgedeckt.

Eine Besonderheit, mit welcher der Grand Plage aufwarten kann, ist die nächtliche Beleuchtung, die von der Strandpromenade bis ins Wasser scheint. Es ist im Wasser zwar nicht taghell, doch die ein oder andere Nightsession ohne lästige Crowds ist hier definitiv drin.

Les Bourdaines in Seignosse

Seignosse les Bourdaines zeichnet sich seit einigen Jahren durch seine guten und sich während der Saison recht wenig verändernden Sandbänke aus. Meistens bildet sich ein sauberes A-Frame etwas südlich vom Strandzugang, welches für diverse Surfevents wie z.B. die Deutschen Meisterschaften im Wellenreiten und SUP genutzt wird. Die Channels (Baïnes) sind deutlich zu erkennen und ermöglichen ein einfaches Rauspaddeln ins Lineup. Bei Hochwasser und Wellen über 2m nehmen die seitlichen Strömungen sehr stark zu, so dass es einer Fitnesseinheit gleicht, sich am Peak zu halten.
Richtung Le Penon im Norden findet man diverse Peaks und kann den etwas überladenen Surfpeaks im Süden entkommen.

Generell sind im Sommer die Parkplätze relativ begrenzt, daher stellt Euch darauf ein, dass die Parkplatzsuche etwas länger dauern kann oder man etwas zu Fuß gehen muss.

Gleich um die Ecke ist der Village Camping Océliances Campingplatz, von dem man bequem zu Fuß zum Surfspot gehen kann.

Surfen Frankreich - Große oder kleine Wellen?

Frankreich verfügt über fast 3500 Kilometer Küste und große Bereiche davon eignen sich hervorragend zum Wellenreiten. Besonders die Westküste von Frankreich wird vom Atlantik praktisch permanent mit Wellen zum Surfen versorgt. Doch es stellt sich die Frage, wie diese Wellen eigentlich aussehen und für wen sie sich eignen.

Kleine Wellen

Ob kleine oder große Wellen, in Frankreich ist Surfen perfekt.Vor allem die Sommermonate, die von weniger Swell geprägt sind, eignen sich für die Liebhaber kleinerer Wellen. In den Monaten von Mai bis September hat man die besten Chancen, als Anfänger beim Surfen in Frankreich gemäßigte Wellen zu finden. Auch Liebhaber von Boards im Fish- oder Longboard-Style kommen zu dieser Zeit voll auf ihre Kosten. Stürmische Tage halten sich in Grenzen und der Offshore Wind sorgt in den frühen Morgenstunden dafür, dass sich selbst kleine Wellen in  perfekt geformten Swell-Lines formieren können. Jetzt ist die beste Zeit, um mit dem Surfen Lernen zu beginnen, Spaß mit Kindern im Wasser zu haben oder sich als Gelegenheitssurfer auszutoben.

Große Wellen

Die Zeit der Herbst- und Winterstürme beginnt Mitte Oktober und sorgt mit hoch-periodigem Swell dafür, dass sich Big Wave Surfer in Frankreich zu dieser Jahreszeit pudelwohl fühlen. Vor allem das Baskenland hält einige hochkarätige Spots für Freunde großer Wassermassen bereit. Fast schon an der Grenze von Frankreich zu Spanien finden sich Spots wie „Lafitenia“, „Parlementia“ oder die berühmte „Belharra“, die dafür bekannt sind, auch bei großem Swell noch surfbar zu brechen. Auch die „La Nord“, mitten im Surfer-Mekka Hossegor gelegen, ist eine Welle, die gleichermaßen Adrenalin-Junkies wie Longboarder zu atemberaubenden Wellenritten einlädt. Bis zu 20 Fuß hohe Wellen sind auf ihr möglich und wer dabei lieber trocken bleibt, kann sich dieses Spektakel direkt von der Strandpromenade aus ansehen.

Surfen Frankreich – das passt zusammen, denn dieses Land hat für jeden etwas zu bieten.

Quiksilver Pro 2012 France

Bald ist es schon wieder soweit. Vom 28. September bis zum 8. Oktober finden in Frankreich der Quiksilver Pro statt. Wettkampflocation ist wie in den vergangenen Jahren die Region rund um Hossegor. Austragungsspots sind je nach Wellenbedingungen Hossegor, Capbreton, Seignosse und St Jean de Luz.

Mehr Infos gibt es unter http://quiksilverlive.com/

Surfen Frankreich online

Es ist soweit! Surfen Frankreich geht online. Unsere kleine Informationsseite soll euch bei der Planung eurer Surftrips nach Frankreich helfen. Also schaut rein und schickt uns vorschläge damit Surfen Frankreich zu einem hilfreichen Informationsportal heranwächst. Wir von Surfen Frankreich sind selber leidenschaftliche Surfer und sind unserem Surferherz gefolgt und haben uns entschlossen an die Atlantikküste im Süden Frankreich umzusiedeln. Mit langjährigen Surftriperfahrungen nach Frankreich und 18 Jahren Frankreichaufenthalt, denken wir euch mit vielen Informationen zum Thema Surfen und Frankreich füttern zu können. 

Also packt die Wellenreiter ins Auto und brecht nach Frankreich zum Surfen auf. Glaubt uns es lohnt sich!

SURF FILM FESTIVAL in Köln

Filme zum Surfen in DeutschlandIm Dezember startet in Köln zum zweiten Mal das Surf Film Festival mit Surf-Filmen aus aller Welt. Die Veranstaltung geht vom 6.12. bis zum 9.12.2012 und zieht Surfer aus ganz Deutschland an.

Da vergisst man das schlechte Wetter doch schnell und holt sich die Surfurlaubsstimmung einfach nach Deutschland. Am 6. Dezember 2012 geht es im Cinenova Kino mit der Deutschland-Premiere des italienischen Surffilms "Onde Nostre" los.

Unter folgendem Link findet Ihr das gesamte Programm.

 

 

Copyright © 2018 Surfen Frankreich. All Rights Reserved