Willkommen bei Surfen Frankreich. Bei uns findet ihr Informationen rund ums Surfen und Wellenreiten in Frankreich!

Surfen in Frankreich im Winter

Die in dicke Mäntel, Handschuhe und Mützen gehüllten Spaziergänger am Grand Plage von Biarritz wundern sich über die Surfer im Wasser. Ein älterer Herr spricht einen, gerade aus dem Wasser kommenden Longboarder an: "Tu n'as pas froid?". Er möchte wissen, ob dem Surfer nicht kalt ist, denn ihm selbst frieren fast die Hände ab. Interessanterweise ist das Wasser in Frankreich im Vergleich zur Lufttemperatur auch im Winter noch relativ warm. Morgens sieht man über der Küste stets Dampf aufsteigen - ein geradezu mystischer Anblick!

Surfen im Winter in FrankreichDennoch ist es im Wasser und vor allem auf dem Weg ins Wasser und zurück unter die heiße Dusche natürlich nicht gerade angenehm warm. Doch als Surfer im Winter in Frankreich kann man natürlich Vorkehrungen treffen. 5 Millimeter dicke Neorenbooties halten die Füße im Wasser mollig warm, eine Haube schützt die Ohren vor den harschen Winden und Handschuhe sorgen dafür, dass die Hände angenehm temperiert bleiben und man beim Paddeln vielleicht sogar ein wenig schneller ist. 

Hier sind ein paar weitere Tipps, die das Surfen bei kalten Temperaturen in Frankreich erleichtern:

- Ein Board mit mehr Volumen sorgt dafür, dass man mehr Wellen bekommt, denn wenn es kalt ist und man einen dicken Neoprenanzug trägt, paddelt es sich meist nicht so schnell wie in der Shorts während des Sommers.

- Eine Thermoskanne mit heißem Tee im Auto bereit halten, damit man sich nach der Surfsession schnell aufwärmen kann. Ein Wassertank mit heißem Wasser kann auch dafür sorgen, dass nach der Surfsession die Hände wieder auftauen.

- Wachs für kaltes Wasser verwenden, denn die alte Wachsschicht, die noch vom Sommer auf Deinem Board haftet verliert im kalten Wasser des Winters ihre Haftkraft.

- Gut Aufwärmen bevor man ins Wasser geht, denn so surft es sich angenehmer und sicherer. Auf dem Weg zum Strand darf man die Autoheizung auch ruhig mal auf Anschlag drehen.

- Wetsuits im Winter unbedingt gut trocknen (wenden!) oder Wechselsuits verwenden, denn es gibt kaum etwas Unangenehmeres als in einen nassen, eiskalten Anzug steigen zu müssen.

- Nicht am Neoprenmaterial sparen. Der Sommeranzug sollte beim Surfen im Winter definitiv im Schrank bleiben, denn frösteln macht im Line-up keinen Spaß. Auch Löcher im Anzug sollte man vor der Surfsession flicken/kleben.

- Tatsächlich sind Wurzelgemüse eine hilfreiche Kost vorm Surfen in kalten Temperaturen. Sie sind leicht verdaulich und sorgen dafür, dass es einem lange warm ist.

- In kaltem Wasser ist reichlich Paddeln angesagt, denn so hält man sich perfekt warm und bekommt meist sowieso mehr Wellen ab.

Surfen in Frankreich im winter

 

Ein paar nette Tipps zum Surfen im Winter finden ebenfalls sich hier.

Surfen in Frankreich im Winter kann wirklich Spaß machen, denn die Line-ups sind leer und nach der Session und einer heißen Dusche fühlt man sich daheim vor dem Kamin einfach herrlich gut.

Also bereitet Euch ein wenig vor und Ihr werdet auch im Winter eine Menge Spaß beim Surfen in Frankreich haben.

 

Copyright © 2018 Surfen Frankreich. All Rights Reserved